FDP Stuttgart fordert Stuttgarter Kulturmeile

Die FDP Stuttgart setzt sich für die Schaffung einer Kulturmeile in Stuttgart ein. In einem Beschluss bekräftigt sie das Ziel, die Sanierung der Staatsoper als Startschuss große und bedeutende Kultureinrichtungen auf dem Gelände einer überdeckelten oder untertunnelten B14 zu konzentrieren. Diese Forderung wird auch von der privaten Initiative „Aufbruch Stuttgart e.V.“ erhoben.
„Die gesamte Neugestaltung des Bahnhofs und die Sanierung der Staatsoper bieten eine einmalige Gelegenheit, ein umfassendes Konzept anzugehen, das in der Stadt Stuttgart für Generationen ein kultureller Mittelpunkt wird“, so der FDP-Kreisvorsitzende Armin Serwani. Er kritisierte insbesondere die Hemmungen der Stadtspitze, ein umfassendes Konzept anzugehen. „Statt gleich einen nachhaltigen Wurf zu wagen mit Schaffung eines richtigen Konzerthauses werden Übergangslösungen fernab der City für die Renovierungszeit der Oper diskutiert“, kritisierte Serwani und weiter: „Es wird mit kleinem grünen Karo geplant.“
Der Vorsitzende der FDP im Gemeinderat, Dr. Matthias Oechsner, kündigte an, die Kulturmeile kommunalpolitisch zu verfolgen. „Wir wollen uns nicht sagen lassen, nicht alles versucht zu haben, um Stuttgart ein großes Stück Lebensqualität zu bringen“, so Oechsner.